WOHNZIMMER[veränderung]

Auch wenn man älter wird, heisst das nicht, dass man alles so lassen muss, wie es schon immer war! Mit 84 Jahren hat die Kundin genug von ihrer bisherigen Sitzgarnitur und möchte eine Veränderung!

Der Vorschlag: fast alle Möbel werden wieder eingeplant, nur die recht massive Sitzgarnitur kommt raus, ein kleineres Sofa und mobile Sessel rein. Der Fernseher wird zum Klappen an der Wand befestigt, die dunkle, grosse Musikanlage verschwindet in einem Regal oder Schränkchen. Die Vorhänge gehen bis zur Decke, das streckt den Raum. Mehrere 3D Varianten zeigen den Raum mit verschiedenen Lösungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Bestand]

NEUE[küche]

In einem Einfamilienhaus soll nach 12 Jahren die Küche erneuert werden. Ziel ist vor allem die Platzoptimierung, die wir durch deckenhohe Schränke über die komplette Rückwand und optimale Ecklösungen erreichen. Die Küche wird gebaut von einem Schreiner, um jeden Zentimeter sinnvoll zu nutzen und die gewünschte Qualität zu erreichen. Die vorhandenen Fliesen bleiben erhalten, Wände werden neu gestrichen, die Lichtsituation geändert durch neue und mehr Lampen.  

Unten ein Ausschnitt aus der Präsentationsmappe.

WOHN[küche]

In einem Einfamilienhaus ist der Wunsch nach einer größeren Küche, am besten in Verbindung mit einem gemütlichen Sitzfenster, aufgekommen. Um dies zu erreichen, werden wir die Küche aus ihren bisher vom Grundriss vorgegebenen Raum in den Essbereich verlängern. Dafür muss die trennende Wand entfernt werden. Es gibt verschiedene Varianten, die Küche zu vergrössern. 2 davon sind unten gezeigt. Sobald der Entwurf umgesetzt wurde, werden wir hier natürlich die Bilder zeigen.

SITZ[fenster]

In einem Erker soll ein Fenster zum Sitzfenster umgestaltet werden. Die Hausbewohner sendeten das

Foto per WhatsApp, die daraufhin entstandene Ideenskizze soll 1:1 umgesetzt werden. Es entsteht eine gemütliche Sitzecke mit Bücherregal.

UM[räumen] und AN[passen]

Oft braucht es nicht viel, um ein neues Raumgefühl und ein einer neuen Lebenslage angepasstes

Umfeld zu schaffen. In einem Münchner Einfamilienhaus wurden nahezu alle Zimmer, vor allem

aber die Kinderzimmer, in Angriff genommen! Der Sohn und die Tochter waren aus ihren KINDERzimmern rausgewachsen und sollten "Jugendzimmer" bekommen, die an ihre Interessen

angepasst sein sollen. Der Junge liest, schreibt und reist gerne, arbeitet aber auch oft am Schreibtisch. Es sollte möglichst mit vorhandenen Möbeln gearbeitet werden, nur wenige Ergänzungen kamen zum Einsatz wie z.B. lange Rückenkissen auf dem Bett, so dass eine Sitzmöglichkeit entsteht. Wandtattoos und individuelle Beleuchtung wie die Lampe Cambridge, machen den Raum persönlich und unverwechselbar.

GEEIGNETER[raum]

Um herauszufinden, ob eine Eigentumswohnung, die zum Verkauf stand, auch die richtige ist, hat eine Familie ihr Raumkonzept in die Grundrisse des Neubaus einplanen lassen. Verschiedene Varianten der Raumnutzung, Aufteilung und Einrichtung führten zu einem positiven Ergebnis

BETON[schrank]

In einem schmalen Flur sollte möglichst viel Stauraum "unsichtbar" untergebracht werden.

Da die in Frage kommende Stellfläche vom Wohnraum einsehbar ist, sollte die Front dekorativ

sein und nicht nach "typisch Schrank" aussehen. Gewählt habe ich eine MDF Platte, die mit Betonoptikbeschichtung versehen ist und die wir seitlich 4 cm um die Ecke "verdickt" haben,

wodurch der Betoneindruck verstärkt wird. Die "Betonplatte" steht 40 cm von der Wand

abgerückt, dahinter befindet sich der Stauraum, der seitlich zugänglich ist.

Weiß hochglanz lackierte Türen ohne Griffe (mit Drucköffnung) verdecken die innenliegenden

Ablagen von beiden Seiten und machen den Schrank extrem neutral und

betonen die Betonwand.

[Ausführung des Schrankes: "Die Tischlermeisterei", Bernhard Reis, www.tischlermeisterei.de ]

 

UM[zug]

Der Neubau eines Hauses ist etwas Tolles und Spannendes - und es gibt so viel zu bedenken! Natürlich möchte man nicht alle Möbel und Gegenstände, die man besitzt neu kaufen müssen für das neue Haus, deshalb ist es bereits in der Planungs- und Bauphase wichtig, einen Plan zu haben, was kommt wohin, was soll mit umziehen, was brauchen wir nicht mehr.... und so weiter.

Um sich noch mehr auf das Neue zu freuen und es sich besser vorstellen zu können, sind perspektivische Skizzen hilfreich! Auch Ergänzungen des Bestandes durch neue Möbel, Wandelemente, Tapetenelemente usw können so gut dargestellt werden und erleichtern die Entscheidungsfindung!

ESS[zimmer]

Umgestaltung des Esszimmers in einem Privathaus.

Die neue Wandgestaltung/passender Vorhang/Fellteppich - das gibt dem Raum mehr Zusammengehörigkeit und durch die Farb- und Materialwahl Gemütlichkeit.

ARBEITS[zimmer]

Mehr Stauraum hinter geschlossenen Türen hat das Büro ruhiger und ordentlicher gemacht. Die neue Anordnung der Möbel, das Aufhängen eines farbigen Vorhangs und Teppiche am Boden schaffen ein behagliches Arbeitsklima. Trotzdem wirkt es wegen der kühlen Farben funktional und nicht "zu gemütlich".

Garderobe

Meist der erste Eindruck von einer Wohnung. Sie soll optisch ansprechend und auch funktional sein.

AUF[stockung]

Auf ein bestehendes Mehrfamilienhaus wird ein Geschoss aufgestockt und mit dem darunter liegenden als Wohneinheit verbunden. Wie kann der neu entstandene Raum sinnvoll genutzt werden, so dass er zu den neuen Bewohnern paßt? Ergänzend zu den Architektenplanungen waren Ideen gefragt, die speziell auf die betreffende Familie und deren Gewohnheiten und Bedürfnisse abgestimmt sind.

 

KAMIN[zimmer]

Eine gemütliche kleine Leseecke um den Kamin herum mit Platz für jeden.

Bestehender Boden und Decke durfte nicht geändert werden.

 

KREATIV[tür]

Die große Schiebetür dient als Abtrennung zwischen Flur und Schlafzimmer, so dass bei geöffneter Tür die Großzügigkeit nicht gestört wird, zum Schlafen aber eine ruhigere Atmospäre geschaffen werden kann. Die Tür wurde lackiert mit Tafellack, um die große Fläche zu nutzen.

2020 AKTUELL[info]

__________________________

neue RAUM[konzepte]

 

2019 AKTUELL[info]

__________________________

Bilder vom Ammersee

 

2019 AKTUELL[info]

__________________________

Bilder von New York 

 

6 / 2015 AKTUELL[info]

__________________________

Bild HANGING[shoes] 

 

4 / 2015 AKTUELL[info]

__________________________

JUNGSZIMMER

3 / 2015 AKTUELL[info]

__________________________

MÄDCHENZIMMER